Ärzte Zeitung online, 29.10.2014

Deutsche Krankenhausgesellschaft

Präsident zieht erneute Kandidatur zurück

Der Hygieneskandal an der Mannheimer Uniklinik hinterlässt wohl auch auf Bundesebene Spuren: Alfred Dänzer wird sich nicht noch einmal für das Amt des Präsidenten der Deutschen Krankenhausgesellschaft zur Wahl stellen.

NEU-ISENBURG. Alfred Dänzer wird sich nicht wie geplant zur Wiederwahl für das Präsidentenamt bei der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) stellen. Das hat die DKG auf Anfrage der "Ärzte Zeitung" bestätigt.

Grund dafür sollen nach Medienberichten die entdeckten Hygienemängel an der Mannheimer Uniklinik sein. Dänzer war dort bisher Geschäftsführer.

Vergangenen Donnerstag hatte er angekündigt, von dem Posten zurückzutreten. (jvb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »