Ärzte Zeitung, 31.10.2014

Schleswig-Holstein

Carstensen Ombudsmann für Patienten

BAD SEGEBERG. Schleswig-Holsteins früherer Ministerpräsident Peter Harry Carstensen ist neuer Vorsitzender des Patientenombudsvereins im Norden.

Der CDU-Politiker wurde einstimmig zum Nachfolger von Heide Simonis (SPD) gewählt, die nicht wieder für das Ehrenamt kandidiert hatte.

Carstensen gab als Ziel aus, "Qualität und Transparenz in der gesundheitlichen Beratung kontinuierlich weiter zu führen". Ein zentrales Thema sei, die Kommunikation zwischen Arzt und Patient zu verbessern, sagte Carstensen nach seiner Wahl.

Außerdem strebt er an, die Mitgliederzahl des 1996 gegründeten Vereins zu erhöhen. Derzeit hat der Verein 66 Mitglieder, unter ihnen wichtige Gesundheitsinstitutionen wie die Ärztekammer, aber auch Krankenkassen, Kliniken und Pflegeeinrichtungen.

Stellvertreter Carstensens bleibt Kammerpräsident Dr. Franz-Joseph Bartmann. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »