Ärzte Zeitung, 03.11.2014

Fortbildung abgeschlossen

Notfallsanitäter können starten

BERLIN. Die ersten Notfallsanitäter in Berlin haben ihre Ausbildung abgeschlossen. Die sechs Rettungsassistenten mit mehr als fünfjähriger Einsatzerfahrung absolvierten eine 480-stündige Ergänzungsfortbildung an der Berliner Feuerwehr- und Rettungsdienst-Akademie (BFRA).

Darunter war auch der Leiter der Berliner Feuerwehr-Rettungsdienstschule, Dr. André Baumann.

Notfallsanitäter haben im Vergleich zum bisherigen Rettungsassistenten mehr Kompetenzen. Rettungsassistenten sind nach dem Notfallsanitätergesetz, das Anfang 2014 in Kraft trat, mittelfristig nicht mehr vorgesehen.

Für den regelhaften Start der kompletten dreijährigen Ausbildung und den Einsatz der Notfallsanitäter steht in der Hauptstadt aber noch eine Novelle des Berliner Rettungsdienstgesetzes aus. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »