Ärzte Zeitung, 26.02.2015

Grüttner

Transparenz als Gewinn für Patienten

OFFENBACH. Der hessische Gesundheitsminister Stefan Grüttner (CDU) sieht in den Eckpunkten zur Krankenhausreform einen großen Gewinn an Transparenz für Patienten.

"Die Patienten erhalten mehr Transparenz über die Qualität der Leistungen in den Krankenhäusern und können sicher sein, dass sie auch in den ländlichen Regionen die notwendige Versorgung erhalten", sagte der Minister vor Journalisten anlässlich des Rhein-Main-Zukunftskongresses in Offenbach.

Besonderes Augenmerk wolle er in seiner Arbeit als Minister darauf legen, dass sich Patienten künftig "absolut sicher sein können, dass nur die Maßnahmen ergriffen werden, die medizinisch notwenig sind und nicht solche, die für den Behandelnden finanziell attraktiv sind", so Grüttner. (bee)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »