Ärzte Zeitung, 28.04.2015

Hessischer Hausärzteverband

Conrad tritt nicht mehr an

FRANKFURT/M. An der Spitze des hessischen Hausärzteverbandes wird es im Sommer einen Generationswechsel geben: Dr. Dieter Conrad, der den Verband seit 2001 geführt hatte, wird nicht mehr als Vorsitzender kandidieren.

"Der zukünftige Vorstand des Hausärzteverbandes Hessen wird nicht nur zu einer Verjüngung führen, sondern erstmals wollen wir auch junge Ärzte in Weiterbildung und angestellte Ärzte stärker in den Vorstand integrieren", schreibt Conrad in einer Einladung.

Conrad war neben seiner langjährigen Tätigkeit als Hausärztechef zwischen 2004 und 2008 stellvertretender Vorsitzender der VV in Hessen. Seit 2004 ist er Delegierter in der KBV.

Als Nachfolger für Conrad werde der Schatzmeister, Armin Beck aus Hofheim, in Stellung gebracht, hieß es am Rande der Frühjahrstagung des Hausärzteverbandes in Frankfurt. (bee)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »