Ärzte Zeitung, 08.05.2015

Baden-Württemberg

Betriebskassen und Medi vor Facharztvertrag

STUTTGART. Der Medi-Verbund hat zusammen mit Berufsverbänden der Kardiologen, fachärztlicher Internisten und Gastroenterologen den Zuschlag für einen Facharztvertrag der BKK Vertragsarbeitsgemeinschaft (VAG) in Baden-Württemberg erhalten. Gegenstand ist ein Facharztvertrag für die kardiologische und gastroenterologische Versorgung nach Paragraf 73 c.

In der VAG sind 64 Betriebskrankenkassen mit rund 730.000 Versicherten im Südwesten zusammengeschlossen. Die Verträge sollen zum 1. Oktober 2015 unterschrieben sein, hieß es.

Als Ziele gaben die künftigen Vertragspartner an, man wolle eine intensivere Zusammenarbeit zwischen Haus- und Fachärzten fördern. Vorgesehen sind unter anderem eine Abendsprechstunde und Termine beim Facharzt "in der Regel innerhalb von zwei Wochen." (fst)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »