Ärzte Zeitung, 11.05.2015

KBV-Beschlüsse

Meilensteinplan von 2012 nun umsetzen!

Meilensteinplan von 2012 nun umsetzen!

FRANKFURT/MAIN. Die KBV-Vertreterversammlung hat den Vorstand gestern aufgefordert, den bereits 2012 beschlossenen Meilensteinplan zur EBM-Reform umzusetzen.

Maxime müsse dabei sein, feste und kostendeckende Preise für alle erbrachten ärztlichen Leistungen zu vereinbaren und versorgungsfremde Mengensteuerungen abzuschaffen.

Der Leistungsanteil für ärztliche Arbeit müsse deutlich gestärkt, der kalkulatorische Arztlohn dem aktuellen Einkommen von Klinikärzten angepasst werden. Die Leistungen von Fachärzten und Psychotherapeuten müssten neu definiert und ohne Abstaffelung zu festen Preisen vergütet werden.

In einem weiteren Beschluss stellt die KBV-Vertreterversammlung fest, "dass die derzeitige Form der Budgetierung, deren Weiterentwicklung strikt an einen technisch-mathematischen Maßstab gebunden ist, eine Abbildung weder des Inanspruchnahmeverhaltens noch der Entwicklung des notwendigen Versorgungsangebots" ermögliche. Unter gegenwärtigen Bedingungen sei es nicht möglich, ein medizinisch adäquates Leistungsangebot aufrecht zu erhalten. (HL)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »