Ärzte Zeitung, 16.07.2015

DÄB

Dr. Barbara Schmeiser neu im Führungstrio

FREIBURG. Dr. Barbara Schmeiser ist zur zweiten Vizepräsidentin des Deutschen Ärztinnenbundes (DÄB) benannt worden.

Die 32 Jahre alte Ärztin absolviert zur Zeit ihre Weiterbildung an der Klinik für Neurochirurgie des Universitätsklinikums Freiburg.

"Zu meinen Zielen im Rahmen der Aufgaben des Deutschen Ärztinnenbundes (DÄB) zählt die Bereitstellung einer aktiven Netzwerkplattform, um vor allem junge Kolleginnen bei der Umsetzung ihrer beruflichen und privaten Ziele zu unterstützen", beschreibt Schmeiser ihre neue Aufgabe.

Mit der seit kurzem amtierenden Dr. Christiane Groß und der Ersten Vizepräsidentin Professor Gabriele Kaczmarczyk ist das neue Führungstrio des Ärztinnenbundes komplett. (chb)

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (16844)
Personen
Christiane Groß (32)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »