Ärzte Zeitung, 16.07.2015

DÄB

Dr. Barbara Schmeiser neu im Führungstrio

FREIBURG. Dr. Barbara Schmeiser ist zur zweiten Vizepräsidentin des Deutschen Ärztinnenbundes (DÄB) benannt worden.

Die 32 Jahre alte Ärztin absolviert zur Zeit ihre Weiterbildung an der Klinik für Neurochirurgie des Universitätsklinikums Freiburg.

"Zu meinen Zielen im Rahmen der Aufgaben des Deutschen Ärztinnenbundes (DÄB) zählt die Bereitstellung einer aktiven Netzwerkplattform, um vor allem junge Kolleginnen bei der Umsetzung ihrer beruflichen und privaten Ziele zu unterstützen", beschreibt Schmeiser ihre neue Aufgabe.

Mit der seit kurzem amtierenden Dr. Christiane Groß und der Ersten Vizepräsidentin Professor Gabriele Kaczmarczyk ist das neue Führungstrio des Ärztinnenbundes komplett. (chb)

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17343)
Personen
Christiane Groß (36)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »