Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 31.07.2015

Brandenburg

Klinik übernimmt Erstuntersuchung von Asylsuchenden

Das Städtische Krankenhaus Eisenhüttenstadt hat die Erstuntersuchung von Asylsuchenden übernommen.

POTSDAM/EISENHÜTTENSTADT. Das Städtische Krankenhaus Eisenhüttenstadt löst das Gesundheitsamt des Landkreises Oder-Spree ab und übernimmt zukünftig die Erstuntersuchung von Asylsuchenden.

Das Gesundheitsamt stieß angesichts der steigenden Zahl von Asylsuchenden in Brandenburg an seine Grenzen. In Eisenhüttenstadt ist die Zentrale Aufnahmebehörde (ZABH) Brandenburgs angesiedelt.

Das Krankenhaus ist vom Landesgesundheitsministerium für seine neue Aufgabe benannt worden.

Das Ministerium teilte mit, dass die Ärzte der städtischen Klinik die Erstuntersuchungen unmittelbar nach dem Eintreffen der Asylsuchenden auf dem Gelände der ZABH vornehmen werden.

Till Frohne, Geschäftsführer des Städtischen Krankenhauses Eisenhüttenstadt, wies Befürchtungen zurück, dass die Regelversorgung unter der zusätzlichen Aufgabe leiden könnte.

"Die Versorgung vor Ort wird mit dieser Übernahme nicht eingeschränkt", so Frohne. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »