Ärzte Zeitung, 03.08.2015

Baden-Württemberg

TK fördert Plattform für Hausärzte-Nachwuchs

STUTTGART. Die Techniker Krankenkasse ist künftig bei der Onlineplattform "Perspektive Hausarzt Baden-Württemberg" mit an Bord. Die Kasse gehört nun zum Kreis der Förderer und unterstützt die Plattform dabei, interessierte Hausärzte zu einer Niederlassung zu motivieren.

Im vergangenen Jahr hätten mehrere Nachwuchsmediziner und Kommunen zusammengebracht werden können, heißt es.

Aktuell würden über die Praxis- und Stellenbörse rund 100 Ärzte, 30 Kommunen und fünf Landkreise bei der Nachwuchssuche unterstützt.

Die Initiative ist bisher vom Sozialministerium, der AOK Baden-Württemberg, der Bosch BKK, dem Sparkassenverband und dem Landeshausärzteverband unterstützt worden. (fst)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hypertonie in jungen Jahren erhöht Risiko für den Nachwuchs

Das Alter, in dem sich ein Bluthochdruck manifestiert, beeinflusst nicht nur die persönliche Prognose eines Patienten, sondern wohl auch das Erkrankungsrisiko seiner Kinder. mehr »

Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Schon bei Babys und Kleinkindern machen sich die Folgen übermäßigen Medienkonsums bemerkbar. Das geht aus der neuen BLIKK-Studie hervor. Pädiater reagieren besorgt. mehr »

Deutsche überschätzen Ebola-Gefahr und unterschätzen Masern

Im Mittelpunkt medialer Berichterstattung stehen meist große globale Bedrohungen wie Ebola und Zika. Doch Experten haben ganz andere übertragbare Erkrankungen im Visier. mehr »