Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung online, 22.09.2015

Pädiater im Hzv-Vertrag zeigen sich zufrieden

STUTTGART. Das Pädiatrie-Modul als Teil des Hausarztvertrags der AOK Baden-Württemberg hat sich aus Sicht der Vertragspartner bewährt. Anfang 2014 gestartet, seien mittlerweile mehr als 300 Pädiater und 80.000 Kinder eingeschrieben, teilten Medi Baden-Württemberg, der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) sowie die AOK mit. Mit dem Vertrag werde die pädiatrische Versorgungssäule "exzellent" abgebildet, urteilte der BVKJ. Verwiesen wird beispielsweise auf das Amblyopie-Screening, Sonografieleistungen oder die sozialpädiatrische Beratung, die als Zuschlags- oder Einzelleistungen eingebunden seien. Der Fallwert der teilnehmenden Ärzte liege "stabil mehr als 50 Prozent über dem des Kollektivvertrags", hieß es. (fst)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »