Ärzte Zeitung, 29.01.2016

Sexueller Missbrauch

Regierung und KBV zeichnen Vereinbarung

BERLIN. Ärzte und Psychotherapeuten haben nach Überzeugung der KBV eine Schlüsselrolle beim Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexueller Gewalt.

KBV und der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig, haben daher eine gemeinsame Vereinbarung zum besseren Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexuellem Missbrauch unterzeichnet.

Es gehe insbesondere um eine "verbesserte Wahrnehmung potenziellen sexuellen Missbrauchs", sagte KBV-Vize Regina Feldmann. Sie appellierte an Ärzte, den Austausch mit Mitarbeitern der Jugendhilfe oder mit Kollegen in Qualitätszirkeln noch zu intensivieren. (eb)

|
Topics
Schlagworte
Berufspolitik (16214)
Pädiatrie (8169)
Organisationen
KBV (6104)
Personen
Regina Feldmann (312)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Ein kleiner Schritt für die Menschheit mit großem Risiko?

Astronauten sterben häufig an Herzkreislaufkrankheiten. US-Forscher haben dieses Phänomen untersucht. Und wir erklären, was sie herausgefunden haben. mehr »

Zunehmende Gewaltbereitschaft

Nach den tödlichen Schüssen auf einen Arzt in der Berliner Charité herrscht Unsicherheit: Kann man solche tragischen Vorfälle überhaupt verhindern? mehr »

Forscher finden Antibiotikum in der Nase

Neue Hoffnung im Kampf gegen gefährliche Klinik-Keime: Der Wirkstoff Lugdunin bildet eine neue Stoffklasse und tötet multiresistente Keime. Das sagen Tübinger Forscher. mehr »