Ärzte Zeitung, 19.02.2016

Notfallkorps

BÄK spricht mit Hilfsorganisationen

BERLIN. Die Bundesärztekammer (BÄK) will Ende dieses Monats mit Hilfsorganisationen beraten, welche Kriterien bei der Auswahl von Ärzten für Hilfseinsätze angelegt und welche Barrieren für solche Einsätze abgebaut werden müssen.

Damit reagiert die BÄK auf die Gründung eines medizinischen Notfall-Korps der EU, das bei weltweiten Epidemien wie zuletzt Ebola unterstützend eingreifen soll. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Selbstlernende Software erkennt Psychosegefahr

PCs denken anstatt nur zu berechnen: Big Data wird vielleicht schon bald die Psychiatrie umkrempeln. Selbstlernende Algorithmen erkennen das Psychoserisiko durch MRT-Aufnahmen, simple Apps warnen Patienten, wenn sie in eine Manie kippen. mehr »

Selbstlernende Software erkennt Psychosegefahr

PCs denken anstatt nur zu berechnen: Big Data wird vielleicht schon bald die Psychiatrie umkrempeln. Selbstlernende Algorithmen erkennen das Psychoserisiko durch MRT-Aufnahmen, simple Apps warnen Patienten, wenn sie in eine Manie kippen. mehr »

"Urteil ist verheerendes Signal"

Medi-Chef Baumgärtner ist enttäuscht vom Urteil des Bundessozialgerichts, das Vertragsärzten kein Streikrecht zubilligt. Den Kasseler Richtern attestiert er Mutlosigkeit – nun will er nach Karlsruhe ziehen. mehr »