Ärzte Zeitung, 16.03.2016

Facharztforum Saarland

Jesinghaus erneut Spitzenkandidat

SAARBRÜCKEN. Der Vorsitzende des Saarländischen Facharztforums, Dr. Dirk Jesinghaus, führt seinen Verband erneut als Spitzenkandidat in die am 19. Mai beginnende KV-Wahl an der Saar.

Wie das Facharztforum jetzt mitteilte, wurde der Saarbrücker Kardiologe einstimmig auf Platz 1 der Liste zur Vertreterversammlung gesetzt. Allerdings können die Wähler "kumulieren", also die Reihenfolge auf der Liste bei der Wahl noch verändern.

Der 61-jährige Jesinghaus ist bereits seit 2001 Vorsitzender der KV-Vertreterversammlung. Seine Liste des Facharztforums errang bei der Wahl 2010 zwölf der 30 Mandate und ist damit stärkste Gruppe in der Vertreterversammlung.

Neu auf Platz 2 der Liste des Facharztforums ist der Saarbrücker Frauenarzt Dr. Jochen Frenzel. Er gehört der Vertreterversammlung bisher nicht an.

Frenzel ist Vorsitzender des Berufsverbandes der Frauenärzte im Saarland. Auf den weiteren Plätzen folgen der Orthopäde Dr. Wolfgang Trennhäuser aus Wadgassen, die Neunkircher Augenärztin Dr. Simone Scholz und der Anästhesist Dr. Dieter Konietzke aus Saarbrücken.

Zum Facharztforum gehört auch der saarländische KV-Chef Dr. Gunter Hauptmann. Er führt die KV Saarland seit 2005 und hat bereits angekündigt, für eine dritte Amtszeit als hauptamtlicher KV-Vorsitzender zu kandidieren. (kin)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »