Ärzte Zeitung, 22.03.2016

Termineservice

Bisher 1189 Vermittlungen in Bayern

MÜNCHEN. Die Terminservicestelle der KV Bayerns (KVB) hat in den ersten fünf Wochen bis Ende Februar 1189 Facharzttermine vermittelt.

Davon entfielen 399 Vermittlungen auf Termine mit einem Anspruch auf einen Termin innerhalb von vier Wochen, bei 790 Anfragen gab es keinen Anspruch auf einen Termin bei einem Facharzt innerhalb der Vier-Wochen-Frist.

Fast ein Viertel der Anfragen galten einem Termin bei einem Neurologen, 11,4 Prozent einem Rheumatologen und neun Prozent einem Psychiater, berichtete der Vize-KV-Vorsitzende Dr. Pedro Schmelz bei der Vertreterversammlung.

Angesichts von 20 Millionen Behandlungsfällen pro Quartal in Bayern laute das Fazit der KVB: "Außer Bürokratie und Spesen nichts gewesen", sagte Schmelz. (sto)

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Jetzt live vom Deutschen Ärztetag!

Heute steht die Arzneimittelpolitik als großes Thema auf der Agenda des Ärztetags. Aber auch in Sachen GOÄ geht es weiter. Alle Beratungen, alle Beschlüsse in unserem Live-Ticker via Twitter! mehr »

Gröhe mahnt zu mehr Teamgeist in der Medizin

Trotz aller Probleme: Gesundheitsminister Gröhe hält an der tragenden Rolle der Selbstverwaltung fest - ermahnt aber die Ärzte. BÄK-Präsident Montgomery gesteht derweil Fehler ein. mehr »

GOÄ-Verhandlungen zügig zum Ergebnis bringen!

GOÄ-Debatte und Staatskommissar: Zu diesen heißen Themen hat sich Gesundheitsminister Hermann Gröhe geäußert - bei der Eröffnung des Ärztetags und in unserem Video-Interview. mehr »