Ärzte Zeitung, 29.03.2016

Hausarzt-Chef Geis

Nur wir sind "Grundversorger"

MÜNCHEN. Der Bayerische Hausärzteverband (BHÄV) wehrt sich gegen den Begriff des "grundversorgenden Facharztes" und sieht den Urheber dafür in der KBV.

Im neuen Rundschreiben kritisiert der BHÄV-Vorsitzende Dr. Dieter Geis, mit diesem Begriff werde der Politik "eine neue Spezies Hausarzt suggeriert".

Dabei handele es sich um einen "massiven Angriff der fachärztlichen Funktionäre in der KBV auf die Beschreibung unseres ureigensten hausärztlichen Aufgabenfelds".

Nur Hausärzte seien ausgebildet als "ganzheitliche Langzeitbetreuer, Akutbehandler und Koordinator" der Patienten", heißt es.

Ein Facharzt, dessen Facharztqualität nicht bezweifelt werde, könne dies nicht "nebenbei leisten", so Geis. (fst)

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

So kommen die GOÄ-Beschlüsse an

Der Ärztetag hat Hürden für die GOÄ-Reform beiseite geräumt und grünes Licht für neue Verhandlungen gegeben. Eine Video-Umfrage der "Ärzte Zeitung" zeigt, wie die Beschlüsse ankommen. mehr »

Das große Finale auf dem Ärztetag

Schlussspurt für den 119. Deutsche Ärztetag: Heute werden die letzten Beschlüsse gefällt. Welche? Das erfahren Sie in unserem Live-Ticker via Twitter! mehr »

Ärztetag zeigt klare Kante

Gewinnmaximierung? Rentabilitätsorientierung? Das sind Prinzipien, die den Zielen der Medizin widersprechen - und in der Versorgung nichts verloren haben, findet der Deutsche Ärztetag. "Wir Ärzte müssen wieder Rückgrat entwickeln", fordert VLK-Präsident Weiser im Video-Interview mit der "Ärzte Zeitung". mehr »