Ärzte Zeitung, 19.05.2016

Ehrung

Bundesverdienstkreuz für Günther Jonitz

BERLIN. Der Präsident der Berliner Ärztekammer Dr. Günther Jonitz ist am Mittwoch mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Berlins Gesundheitssenator Mario Czaja (CDU) lobte in seiner Laudatio Jonitz‘ "unermüdliches und energisches Engagement für die Gesundheit der Bevölkerung".

Er habe sich in seinem Berufsleben stets für neue und unbequeme Themen eingesetzt, die sich rückblickend als hochrelevant und wegweisend für die Patientenversorgung erwiesen hätten. Als Beispiel nannte Czaja Jonitz‘ Engagement für evidenzbasierte Medizin und für Patientensicherheit. Diese Bindung an die Patienteninteressen sei für Jonitz ein ganz persönliches Anliegen, so Czaja. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »