Ärzte Zeitung, 28.06.2016

Fachärzte fordern

Mehr Geld für innovative Modelle

BERLIN. Das positive Finanzergebnis der gesetzlichen Krankenversicherung solle zur Erprobung neuer Versorgungsformen genutzt werden. Das fordert der Hauptgeschäftsführer des Spitzenverbands der Fachärzte Deutschlands Lars F. Lindemann.

Der Innovationsfonds sei ein Weg Innovationen ins System zu bringen.

Es bestehe aber für die Kassen die Möglichkeit über selektives Kontrahieren Versorgungsformen außerhalb des Kollektivsystems zu etablieren und Patienten mit schweren Krankheitsverläufen Möglichkeiten einer abgestimmten, zielgenauen und damit besseren Versorgung anzubieten, so Lindemann.

Im ersten Quartal dieses Jahres verzeichnete das GKV-System Finanzreserven von 24,9 Milliarden Euro. (chb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »