Ärzte Zeitung, 13.09.2016

Psychotherapeuten

Verband verzeichnet 5000 Mitglieder

FRANKFURT/MAIN. Der Bundesverband der Vertragspsychotherapeuten (bvvp) ist nach eigenen Angaben auf 5000 Mitglieder gewachsen.

Die im bvvp zusammengeschlossenen Landes- und Regionalverbände seien "berufspolitische Heimat" von Ärztlichen, Psychologischen und Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten aller Verfahren.

Der Verbandsvorsitzende Martin Kremser sieht im Zuwachs den Beleg dafür, dass seine Kollegen keine "Spaltungen innerhalb der Psychotherapeutenschaft wünschen".

Der Verband hält demnächst seine Delegiertenversammlung in Berlin ab. Am 16. September beschäftigt sich der bvvp in einer öffentlichen Veranstaltung mit dem Thema "Big data -wenn der Mensch zählt" (Hotel Aquino, Berlin, 18 Uhr). (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »