1. Versichertenbefragung der KBV: So kommt der Terminservice an

[31.08.2016] Die Terminservicestellen, die vor sechs Monaten an den Start gingen, sind bei der Bevölkerung zwar bekannt. Doch über die Hälfte der Versicherten rechnet nicht damit, dass der Terminservice Wartezeiten tatsächlich verkürzt. mehr»

2. Unionsfraktion: Michalk will 2017 nicht mehr antreten

[30.08.2016] Die gesundheitspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Maria Michalk will sich bei der Bundestag mehr»

3. Rheinland-Pfalz: Bevölkerung wird immer älter

[30.08.2016] Die rheinland-pfälzische Bevölkerung ist in den vergangenen fünf Jahren deutlich gealtert. mehr»

4. MRSA-Patienten: Leistungsbedarf in Praxen steigt

[30.08.2016] Um Resistenzen gegen Antibiotika zu reduzieren, wurde 2012 eine Vergütungsvereinbarung über die Diagnostik und Therapie von MRSA-Patienten für Vertragsärzte abgeschlossen. Jetzt hat die KBV eine erste Bilanz gezogen. mehr»
Neue Beiträge zu Berufspolitik

5. MTA-Ausbildung: Reformen verschleppt?

[29.08.2016] Die Linken werfen der Regierung vor, die Reform der Ausbildungen in den MTA- Berufen zu verschlafen. mehr»

6. Barmer-Chef Straub: Mehr Effizienz in der Patientenversorgung

[29.08.2016] Barmer GEK-Vorstandsvize Christoph Straub mahnt eine eklatante Überversorgung in bestimmten medizinischen Bereichen an und fordert konsequentes Eingreifen. mehr»

7. KV-Wahl in Baden-Württemberg: Pleiten, Pech und Pannen

[29.08.2016] Die Pannenserie geht weiter: Vertragsärzte erhalten ihre Wahlunterlagen zum dritten Mal. mehr»

8. Streikrecht für Vertragsärzte?: BSG-Urteil naht

[29.08.2016] Der Medi-Verbund geht davon aus, dass das Bundessozialgericht (BSG) noch in diesem Jahr über das Streikrecht für niedergelassene Ärzte entscheiden wird. mehr»

9. KV-Wahlen in Berlin: Endlich ein Ende der Querelen?

[29.08.2016] Die Vertreterversammlung der KV Berlin ist von Vorstandsaffären, Honorarverteilungsproblemen und Grabenkämpfen zerrüttet. mehr»

10. Honorarbericht: Grundversorgende Fachärzte holen etwas auf

[29.08.2016] Der Honorarbericht beschäftigt sich in erster Linie mit Honorarumsätzen, nicht mit Überschüssen. Mit einem Kunstgriff ermittelt die KBV daraus Überschüsse aus vertragsärztlicher Tätigkeit. Das Ergebnis: ein moderates Plus von 1,9 Prozent. mehr»