Donnerstag, 24. April 2014

41. Facharzt-Überweisung: Hamburger KV-Delegierte warnen vor Fristen

[02.04.2014] Die Vertreter der KV Hamburg lassen keinen Zweifel: Verzögerungen im Überweisungsablauf hat allein die Politik zu verantworten. mehr»

42. Abrechnung: Laborärzte lassen die Hosen runter

[02.04.2014] Viele ihrer Leistungen sind nicht mehr kostendeckend, beklagen die Laborärzte. Um weitere Honorar-Kürzungen zu verhindern, gehen sie in die Offensive - und entblößen ihre wahren Kosten und Erträge. mehr»

43. Baden-Württemberg: Neue Bagatellgrenze bei Sprechstundenbedarf

[01.04.2014] Regressanträge wegen der Verordnung von Sprechstundenbedarf gehören zu den wiederkehrenden Ärgernissen für viele Ärzte im Südwesten. Die neue Bagatellschwelle von 75 Euro, die zwischen KV und Kassen vereinbart wurde, soll viele Verfahren obsolet machen. mehr»

44. Rheinland-Pfalz: Honorare steigen um 3,25 Prozent

[01.04.2014] Laut Ersatzkassenverband ist die Honorarvereinbarung für 2014 abgeschlossen. mehr»

45. Kommentar: Sackgasse Sektionierung

[31.03.2014] Den Worten sollen Taten folgen: Die große Koalition will die Vertretungsrechte von Haus- und Fachärzten gesetzlich regeln - eine versorgungspolitische Sackgasse. mehr»

46. BÄK: Zweifel am Fernbehandlungsverbot wachsen

[31.03.2014] Wird das Verbot der Fernbehandlung aus der Berufsordnung Bestand haben? Die Zweifel wachsen - auch in der Bundesärztekammer. mehr»

47. Umfrage: Kassen-Patienten länger in der Warteschleife

[31.03.2014] Eine neue Studie gießt Öl ins Feuer der Wartezeiten-Diskussion: Wie eine repräsentative Umfrage zeigt, müssen GKV-Versicherte meist länger auf einen Arzttermin warten, als dies Privatpatienten tun. Die Koalition will das nicht hinnehmen und zügig per Gesetz eingreifen. mehr»

48. Versorgung: Laumann bricht Lanze für Hausärzte

[31.03.2014] Der Patientenbeauftragte der Bundesregierung Karl-Josef Laumann kündigt politische Initiativen an, die Rechte der Hausärzte zu stärken. Verbandschef Ulrich Weigeldt hofft nun, dass Kassen und KVen gezwungen werden, ihre Blokadehaltung gegen Hausarztverträge aufzugeben. mehr»

49. Kraffel: EBM-Reform kommt erst 2016

[28.03.2014] Die Reform des Einheitlichen Bewertungsmaßstabs (EBM) ist auf 2016 verschoben. Das teilte der Honorarexperte im Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Berlin Dr. Uwe Kraffel der Vertreterversammlung mit. Er ist Mitglied im Bewertungsausschuss auf Bundesebene. mehr»

50. Haftpflichtprämien: Chirurgen forcieren Prophylaxe

[28.03.2014] Die Chirurgen wollen angesichts explodierender Haftpflichtprämien "passgenaue Prophylaxe-Instrumente zur Risikominimierung in der Chirurgie" entwickeln, wie die Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) mitteilt. mehr»