Samstag, 1. August 2015

61. Terminservice: Freiwillig oder mit Zwang?

[09.07.2015] Die Terminservicestellen machen der KV in Baden-Württemberg Kopfzerbrechen: Reicht eine freiwillige Regelung? mehr»

62. Barmer GEK: Neuer Versorgungsvertrag für Rheumapatienten

[09.07.2015] Bei der Barmer GEK versicherte Rheumapatienten sollen künftig binnen 14 Tagen einen Termin beim Rheumatologen bekommen und bei akuten Krankheitsschüben sogar umgehend. mehr»

63. Patientenbeauftragter: Laumann rechnet mit Krankenhaus-Schließungen

[09.07.2015] Der Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann (CDU), rechnet im Zusammenhang mit der Krankenhausreform mit der Schließung kleiner Kliniken. mehr»

64. Praktisches Jahr: Pläne der Regierung auf dem Prüfstand

[09.07.2015] Um die ambulante Versorgung zu fördern, wollen Politiker niedergelassene Ärzte stärker in die Ausbildung des medizinischen Nachwuchses einbinden. Mit einer Umfrage will der Hartmannbund ermitteln, ob Praxen das überhaupt stemmen können. mehr»
Neue Beiträge zu Berufspolitik

65. KVN: Über eine Million unbezahlte Arztstunden

[08.07.2015] Die rund 14.000 niedersächsischen Kassenärzte und -psychotherapeuten haben allein im vergangenen Quartal rund 1,14 Millionen Überstunden ohne Bezahlung geleistet. Das gehe aus aktuellen Berechnungen der KV Niedersachsen (KVN) hervor, meldet die Standesvertretung. mehr»

66. Regress: KV und Kassen im Clinch wegen Arzt-Prüfungen

[08.07.2015] Den Kassen reißt der Geduldsfaden: Sie unterstellen der KV Bayerns, sie würde die Wirtschaftlichkeitsprüfungen in Frage stellen. mehr»

67. Medi: Prozess um Streikrecht besuchen!

[07.07.2015] Der Medi-Verbund hat Ärzte aufgerufen, ein Verfahren vor dem Sozialgericht Stuttgart zu besuchen, bei dem über das Streikrecht für niedergelassene Ärzte verhandelt wird. Der Termin ist am 23. Juli um 9 Uhr in Stuttgart angesetzt, berichtet Medi-Chef Dr. Werner Baumgärtner in einem Rundschreiben. mehr»

68. Bedarfsplanung: HB will Versorgungsstudie als Basis

[07.07.2015] Der Hartmannbund in Nordrhein und Westfalen-Lippe fordert eine Versorgungsforschungsstudie als Grundlage für die Bedarfsplanung. Wissenschaftliche Institute sollen danach im Auftrag von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe den tatsächlichen Bedarf an ambulanten Versorgungsstrukturen ermitteln. mehr»

69. E-Health: Gesundheitsvisionäre gesucht

[07.07.2015] Die Universität Witten/Herdecke schreibt zum ersten Mal den Preis für Gesundheitsvisionäre aus. mehr»

70. Spahn: Jetzt Staatssekretär bei Schäuble

[06.07.2015] Jens Spahn, bisher gesundheitspolitischer Sprecher der Unionsfraktion, hat der Gesundheitspolitik am vergangenen Freitag jetzt auch formell Adieu gesagt. mehr»