Montag, 22. Dezember 2014

61. Mecklenburg-Vorpommern: Versorgungsgesetz bietet auch Chancen

[04.12.2014] KV im Nordosten sieht geplantes Versorgungsstärkungsgesetz nicht durchweg negativ. Es gebe auch Chancen in der Vorlage. mehr»

62. AWMF: Fachgesellschaften wollen gehört werden

[04.12.2014] GBA und IQWiG binden die Medizinischen Fachgesellschaften nur bedingt in Studienplanungen und Nutzenbewertungen ein. Das muss sich dringend ändern, fordern Fachleute. mehr»

63. Henke fordert: Präventionsempfehlung nicht mit Check-up 35 verknüpfen!

[04.12.2014] Der Präsident der Ärztekammer Nordrhein (ÄKNo) Rudolf Henke sieht Nachbesserungsbedarf beim Referentenentwurf zum Präventionsgesetz. mehr»

64. Vertreterversammlung: Parität bei Haus- und Fachärzten rechtswidrig?

[04.12.2014] Geplante Vorschrift, dass Stimmenparität in der VV gelten soll, ist Verstoß gegen das Gebot der Wahlrechtsgleichheit, warnt Medizinrechtler Ehlers. mehr»
Neue Beiträge zu Berufspolitik

65. Versorgungsgesetz: Chirurgen fühlen sich missachtet

[03.12.2014] Die Chirurgen wollen nicht nur Buhmänner für steigende Operationszahlen sein: Sie reklamieren Erfahrung in der Versorgungsforschung und wollen sie in die Politik einbringen. Doch die zeige ihnen die kalte Schulter, kritisieren sie bei einem Kongress in Berlin. mehr»

66. Gesundheitsausschuss: Experten warnen vor Ärztemangel

[03.12.2014] Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen sorgt sich um die ärztliche Versorgung auf dem Land: Der Vorsitzende des Gremiums, Dr. Ferdinand Gerlach, fordert die Politik zum raschen Handeln auf. mehr»

67. Assistierter Suizid: Kein neues Gesetz wäre besser als ein schlechtes

[03.12.2014] Jede Gesetzgebung zum assistierten Suizid kann nur die "am wenigsten schlechte" sein. Das ist die sich abzeichnende Meinung im Deutschen Ethikrat. Die Ärzte sollten die gesellschaftliche Debatte nutzen und sich ihrer eigenen Haltung vergewissern. mehr»

68. Bereitschafts-Zentralen: Länger offen, aber nicht teurer

[03.12.2014] In Rheinland-Pfalz will die KV-Chefin längere Öffnungszeiten, ohne dass Mehrkosten entstehen. mehr»

69. Unimedizin Magdeburg: Der Patient braucht eine Geldinfusion

[03.12.2014] Es bleibt bei zwei Medizinfakultäten im Land, hat Sachsen-Anhalts Landtag beschlossen. Doch deren prekäre Finanzlage ist ungelöst - Beispiel Magdeburg. mehr»

70. Saarland: Zwei weitere Geburtsstationen machen dicht

[03.12.2014] Die Konzentration auf weniger Geburtsstationen im Saarland nimmt zu. Im kommenden Jahr werden zwei Standorte wegfallen. mehr»