Freitag, 31. Oktober 2014

61. Korruptionsverbot: Neuregelung muss Grauzonen vermeiden

[08.10.2014] Das Thema Korruption im Gesundheitswesen wird bald gesetzlich neu geregelt. Ärzte wollen bei der Ausgestaltung des Gesetzes mitreden - auch damit falscher gesetzlicher Ehrgeiz nicht Kooperationen beeinträchtigt. mehr»

62. Alheit: Sind auf starke Praxisnetze angewiesen

[07.10.2014] Praxisnetze werden nach Ansicht von Schleswig-Holsteins Gesundheitsministerin Kristin Alheit (SPD) eine stärkere Rolle für die Verzahnung im Gesundheitswesen spielen müssen. mehr»

63. Gröhe: Haftpflichtprämien für Hebammen stabilisieren

[07.10.2014] Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) will die bedrohlich steigenden Haftpflichtprämien vieler Hebammen dauerhaft stabilisieren. mehr»

64. Hilfe für Behinderte: Schwesig für "große Lösung" bei Gesetz

[06.10.2014] Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) hat eine stärkere Vereinheitlichung staatlicher Hilfen bei Behinderungen gefordert. mehr»
Neue Beiträge zu Berufspolitik

65. Klinikfinanzierung: Zuschläge sorgen für Ärger

[06.10.2014] Eine an das Pflegestärkungsgesetz angehängte Änderung der Krankenhausfinanzierung sorgt für Ärger zwischen Bund und Ländern. mehr»

66. Ärzte-Nachwuchs: KVWL rührt die Werbetrommel

[06.10.2014] Die KV Westfalen-Lippe startet eine neue Kampagne. Ihr Ziel: Mehr junge Ärzte anlocken. mehr»

67. Sachsen-Anhalt: Ende der Hängepartie im Notdienst

[06.10.2014] Die Bereitschaftsdienste werden landesweit neu geregelt. Die KV hat sich gegen nur regionale Anpassungen entschieden. Einheitliche Erreichbarkeit über 116117 und flächendeckende Fahrdienste sind zwei Elemente. mehr»

68. Saarland: Neue Struktur für Notdienst

[06.10.2014] Im Saarland sollen 13 Notfalldienst-Ringe die flächendeckende Versorgung gewährleisten. Ab April 2015 soll die Reform komplett umgesetzt sein. mehr»

69. KBV-Chef Gassen: Sachlichkeit statt Giftpfeilen

[06.10.2014] Öffentliche Beschimpfungen vor den Honorarverhandlungen? KBV-Chef Dr. Andreas Gassen setzt auf ruhigere Töne - und wertet seinen aktuellen Honorarabschluss als Erfolg. mehr»

70. KBV: Ärzten soll der Wechsel der Praxis-EDV erleichtert werden

[02.10.2014] Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) setzt auf das kommende E-Health-Gesetz, um eine interoperable Schnittstelle zu bekommen, die den Datenaustausch zwischen unterschiedlichen Praxisverwaltungssystemen ermöglicht. mehr»