81.  Arzneimittelausgaben: Wachstum von 3,8 Prozent - minus Rabatte

[31.01.2017] Die Arzneimittelausgaben in der GKV sind im vergangenen Jahr um 3,8 Prozent gestiegen. Das hat die Bundesvereinigung der Deutschen Apothekerverbände (ABDA) mitgeteilt.  mehr»

82.  Westfalen-Lippe: KV-Chef warnt vor Folgen der KBV-Querelen

[31.01.2017] Die KVen sollten die Auswirkungen der Querelen bei der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) nicht unterschätzen, findet der Vorstandsvorsi  mehr»

83.  Telemedizin: Freie Ärzteschaft übt Kritik an der Video-Sprechstunde

[31.01.2017] Dass sich Videosprechstunden nicht verhindern lassen, ist der Freien Ärzteschaft (FÄ) zwar klar.  mehr»

84.  Baden-Württemberg: 35 Millionen Euro Honorar im Selektivvertrag Orthopädie

[31.01.2017] Stuttgart. Der Medi-Verbund in Baden-Württemberg und seine Vertragspartner auf Kassen- und Ärzteseite ziehen eine positive Bilanz des Facharztvertrags Orthopädie.  mehr»

85.  IT-Projekt Heilbronn: Basis für landesweites Netz

[31.01.2017] Die AOK Baden-Württemberg sieht im Vernetzungsprojekt im Raum Heilbronn einen "Schritt hin zur flächendeckenden digitalen Vernetzung von Arztpraxen".  mehr»

86.  Soziale Mobilität: Auf Kooperationskurs

[31.01.2017] Kinder aus sozial schwachen Familien sind häufiger gesundheitlich auffällig als Kinder aus gut situierten Haushalten. Ihre Auffälligkeiten behindern sie auch beim Lernen.  mehr»

87.  Telemedizin: Ärztenetz schaltet Triagesystem scharf

[31.01.2017] Wie gelingt es, Notaufnahmen und Bereitschaftsdienste zu entlasten? Das Ingolstädter Ärztenetz GO IN hofft auf ein telemedizinisches Triage-System.  mehr»

88.  Sozial schwache Familien: Pädiater setzen auf mehr Kooperation mit Jugendhilfe

[31.01.2017] Den Teufelskreis aus Armut und Krankheit durchbrechen: Das ist ein Ziel von Kinderärzten. Dazu setzen sie auf eine engere Zusammenarbeit mit der Kinder- und Jugendhilfe.  mehr»

89.  Berufskrankheitenrecht: Wichtiger Impuls zur Modernisierung

[31.01.2017] Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung regt Änderungen im Berufskrankheitenrecht an. Sie fordert unter anderem mehr Transparenz beim Ärztlichen Sachverständigenbeirat und den Wegfall des Unterlassungszwangs ein richtiger Ansatz.  mehr»

90.  Medizinrechtler im Gespräch: Keine Eingriffe in die Therapiefreiheit

[30.01.2017] Im Februar wird der Bundestag das Arzneimittelversorgungsstärkungsgesetz verabschieden. Relevant für Ärzte ist vor allem das neue Informationssystem für Ergebnisse der frühen Nutzenbewertung.  mehr»