Mittwoch, 27. Mai 2015

1. Australien: Politischer Tampon-Streit entbrannt

[26.05.2015] Tampons und Binden werden in Australien besteuert - Kondome hingegen nicht. Dagegen setzt sich jetzt eine Studentin zur Wehr - und erhält Rückendeckung von Tausenden. mehr»

2. Merkel: Kampf gegen Antibiotika-Resistenzen unterstützen!

[26.05.2015] Merkel: G7-Staaten müssen beim weltweiten Aktionsplan der WHO Vorreiter sein. mehr»

3. WHO beschließt: Aktionsplan gegen Antibiotika-Missbrauch

[26.05.2015] Ärzte verschreiben Antibiotika oftmals ohne eindeutige Diagnose, kritisiert die WHO. Jetzt hat sie einen Aktionsplan verabschiedet, mit dem Antibiotikaresistenzen bekämpft werden sollen. mehr»

4. Politiker fordern: EU muss Verbraucher vor Klonfleisch schützen

[26.05.2015] Das Klonschaf Dolly war in den 90er Jahren eine Sensation. Heute wird die hochumstrittene Technik nicht nur in der Medizin, sondern auch in der Tierzucht eingesetzt. Politiker befürchten, dass das Ergebnis auch auf deutschen Tellern landen könnte. mehr»

5. Gefährliche Erreger: WHO beschließt Krisen-Fonds

[26.05.2015] Beschluss der 68. Weltgesundheitsversammlung in Genf: Ein Notfonds, um rasch auf Krisen wie Ebola-Ausbrüche reagieren zu können. mehr»

6. Weltgesundheitsversammlung: Ebola hat alle wach gerüttelt

[24.05.2015] Noch bis 26. Mai ziehen Delegierte aus beinahe 200 Ländern auf der 68. Weltgesundheitsversammlung in Genf Lehren aus Ebola. Der Schock sitzt bei allen tief. Dabei war das Geschehene vorhersehbar - aber keiner wollte es sehen. mehr»

7. Weltnichtrauchertag: WHO sagt Schmugglern Kampf an

[22.05.2015] Zum Weltnichtrauchertag am 31. Mai ruft die WHO dazu auf, gegen den Tabakschmuggel vorzugehen. Ein wichtiges politisches Instrument hierfür ist ein WHO-Protokoll, teilt das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) mit und ruft Politiker dazu auf, das Protokoll zu ratifizieren. mehr»

8. Check: Schweiz prüft Anreize zur Generika-Abgabe

[22.05.2015] In einigen Schweizer Kantonen haben Ärzte Dispensierrecht: Eine aktuelle Studie im Auftrag einer großen Krankenversicherung habe nun gezeigt, "dass Patienten, die die Medikamente direkt vom Arzt erhalten, geringere Arzneimittelkosten verursachen. mehr»

9. 16 Festnahmen: Korruptionsskandal in Guatemalas Gesundheitswesen

[21.05.2015] In Guatemala sind 16 Funktionäre aus dem Gesundheitswesen verhaftet worden. Einige stehen unter Verdacht, öffentliche Aufträge an Pharmafirmen vergeben zu haben, nachdem sie von diesen Schmiergelder kassiert haben. mehr»

10. EU: Parlament will längeren Mutterschaftsurlaub

[21.05.2015] Das Europäische Parlament hat am Mittwoch die EU-Kommission dazu aufgerufen, die geplante Richtlinie zum Mutterschaftsurlaub nicht zurückzuziehen. Grund für das Vorhaben der Kommission ist, dass der Ministerrat den Richtlinienentwurf seit vier Jahre blockiert. mehr»