Ärzte Zeitung, 16.05.2008

Auszeichnung für EU-Initiativen zur Gesundheit

BRÜSSEL (spe). Das Europäische Gesundheitsforum Gastein (EHFG) lobt zum zweiten Mal seinen mit 10 000 Euro dotierten Europäischen Gesundheitspreis aus.

Das EHFG ist eine europaweite gesundheitspolitische Diskussionsplattform, die unter anderem von der Europäischen Kommission unterstützt wird. Mit der Aktion zeichnet das Forum länderübergreifende Initiativen aus, die dazu beitragen sollen, die gegenwärtigen Probleme in der öffentlichen Gesundheitsversorgung in der Europäischen Union zu meistern. Die Frist für das Einreichen von Vorschlägen läuft bis zum 26. Mai.

Pro Initiative müssen mindestens zwei Länder mitwirken. Die Idee muss zudem auf andere Länder übertragbar sein, bestimmten Qualitätskriterien entsprechen und einen unmittelbaren Nutzen für die Gesundheit der Bevölkerung haben.

Weitere Informationen: silvia.stuppaeck@ehfg.org Tel: +43-662-422 400 14

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »