Ärzte Zeitung, 23.10.2008

In Großbritannien wächst die Zahl der über 100-Jährigen

LONDON (ast). In Großbritannien erreichen immer mehr Menschen das 100. Lebensjahr.

Wie aus aktuellen Zahlen der Londoner Regierung hervorgeht, lebten im vergangenen Jahr rund 9300 Menschen, die 100 Jahre oder noch älter sind. 2005 waren es noch rund 8300.

Es gibt siebenmal mehr 100-jährige Frauen als Männer, hat das nationale statistische Amt (Office of National Statistics) mitgeteilt. Kehrseite der Medaille: immer mehr alte und sehr alte Menschen stellen das britische Gesundheitssystem vor neue Herausforderungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »