Ärzte Zeitung online, 27.11.2008

In Südafrika droht vor Weihnachten der Kondom-Notstand

Johannesburg (dpa). Südafrika gehen die Kondome aus. Der Staat habe nur noch sieben Millionen der im Kampf gegen die Immunschwäche- Krankheit Aids kostenlos landesweit verteilten Verhüter vorrätig, berichtete am Mittwoch der Fernsehsender e-tv unter Berufung auf die Anti-Aids-Lobbygruppe Treatment Action Campaign (TAC).

Normalerweise brauchen die Südafrikaner in jedem Monat das Fünffache an Kondomen. Da in der Weihnachtszeit zudem mit einer erhöhten Nutzung zu rechnen sei, müsse der Staat aus dem Ausland Überzieher importieren. Die Regierung betonte, ihr sei die Situation bekannt. In Südafrika leben mit 5,5 Millionen besonders viele HIV-infizierte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »