Ärzte Zeitung online, 12.12.2008

Slowakei: Ungesunde Ernährung könnte bald an den Geldbeutel gehen

BRATISLAVA (dpa). Ungesunde Ernährung könnte den Bürgern der Slowakei in Zukunft an den Geldbeutel gehen. "Es ist ein Bonus-Malus- System zu überlegen", erklärte der slowakische Gesundheitsminister Richard Rasi am Freitag gegenüber örtlichen Medien. Damit sollte erreicht werden, dass "Menschen, die sich gesund ernähren, weniger bezahlen als zum Beispiel jemand, der aus eigener Schuld übergewichtig ist", so der Minister.

Rasi räumte zwar ein, dass sein Ministerium noch keine konkreten Pläne dafür habe, wie die neuen Regelungen aussehen sollen. Er wolle aber eine Diskussion darüber anregen. In den Medien wurden daraufhin unterschiedliche Krankenversicherungsbeiträge gemäß den Ernährungsgewohnheiten ebenso erörtert wie eine Besteuerung von Nahrungsmitteln nach ihrem Gehalt an Fett und Zucker.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »