Ärzte Zeitung, 13.02.2009

Priorität für Kampf gegen Alzheimer

STRASSBURG (spe). Europaabgeordnete aus allen 27 EU-Ländern fordern die Europäische Kommission und die Mitgliedstaaten dazu auf, den Kampf gegen Alzheimer zu verstärken. Dieses Ziel müsse Priorität in der europäischen Gesundheitspolitik haben, heißt es dazu in einer schriftlichen Erklärung. Besonderen Wert legen die Abgeordneten auf einen Ausbau der Forschung zu Alzheimer.

Ferner gelte es, die Frühdiagnostik zu verbessern, ebenso wie die Behandlung und die Lebensqualität der Erkrankten. Nach Angaben des Europaparlaments sind rund sechs Millionen Menschen in der EU von Demenz betroffen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »