Ärzte Zeitung online, 02.03.2009

Gouverneurin soll Obamas Gesundheitsministerin werden

WASHINGTON (dpa). US-Präsident Barack Obama will die Gouverneurin von Kansas, Kathleen Sebelius (60) zur Gesundheitsministerin machen.

Er werde die Nominierung am Montag offiziell bekannt geben, berichteten US-Medien am Samstagabend übereinstimmend unter Berufung auf Regierungsbeamte. Der Posten ist bisher unbesetzt, nachdem der ursprünglich von Obama dafür ausgewählte Ex-Senator Tom Daschle wegen Steuerproblemen den Rückzug angetreten hatte (wir berichteten).

Sebelius gilt als moderate Demokratin und hatte sich frühzeitig im Vorwahlkampf auf Obamas Seite geschlagen. Danach war sie als Anwärterin für verschiedene Ämter im Gespräch, darunter auch der Posten des Vize-Präsidenten, den Obama dann aber an Joseph Biden vergab. Die Nominierung von Sebelius, die vor ihrer Gouverneurszeit in ihrem Staat für die Kontrolle von Versicherungsunternehmen zuständig war, käme kurz vor einem "Gipfeltreffen" zum Thema Gesundheitsreform im Weißen Haus, zu dem Obama für diese Woche eingeladen hat.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »