Ärzte Zeitung online, 06.04.2009

Am 7. April ist Weltgesundheitstag

HAMBURG (dpa). 2009 steht der Weltgesundheitstag unter dem Motto "Maßnahmen des Gesundheitswesens im Katastrophenfall".

In vielen Veranstaltungen geht um es die Zusammenarbeit von Behörden, Krankenhäusern und Hilfsorganisationen bei der Bewältigung von Pandemien, Terroranschlägen mit Bio-Waffen oder Naturkatastrophen. Seit 1950 thematisiert die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am 7. April ein drängendes Problem. In Deutschland wird der Gedenktag seit 1954 begangen. Die WHO wurde am 7. April 1948 gegründet.

www.weltgesundheitstag

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »