Ärzte Zeitung online, 17.04.2009

WHO fordert erdbebensichere Krankenhäuser

GENF (dpa). Das Erdbeben in Italien zeigt nach Ansicht der Weltgesundheitsorganisation WHO die Notwendigkeit katastrophenfester Krankenhäuser.

Eine WHO-Sprecherin wies am Dienstag in Genf darauf hin, dass das Beben ein Krankenhaus der Stadt L'Aquila zu 90 Prozent zerstört habe. Damit sei eine wichtige Hilfseinrichtung im entscheidenden Moment ausgefallen.

Die WHO empfehle, Gesundheitseinrichtungen notfallsicher zu machen. Dies reiche von der Schulung des Personals bis zum Schutz von Krankenhäusern vor Erdbeben und Überschwemmungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »