Ärzte Zeitung online, 03.09.2009

Obama spricht vor Kongress zur Gesundheitsreform

WASHINGTON (dpa). Im erbitterten Streit um eine Gesundheitsreform in den USA versucht Präsident Barack Obama wieder die Initiative an sich zu reißen. Wie der TV-Sender CNN berichtete, will Obama dazu in der kommenden Woche vor beiden Häusern des Parlaments sprechen. Er plane eine Rede vor dem Kongress am 9. September, heißt es unter Berufung auf Informationen aus dem Weißen Haus.

Die Erneuerung des Gesundheitssystems ist das wichtigste innenpolitische Reformvorhaben Obamas. Es gibt massiven Widerstand der Republikaner, aber auch Skepsis unter Demokraten. Über 46 Millionen der rund 300 Millionen Amerikaner haben keine Krankenversicherung.

Lesen Sie dazu auch:
Biete Abendessen für Kariesbehandlung - Tauschbörse in USA boomt
Obama gegen Dämonisierung seiner Reformpläne
Gesundheitsreform made in USA

Topics
Schlagworte
Gesundheitspolitik international (7759)
Organisationen
CNN (162)
Personen
Barack Obama (386)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »