Ärzte Zeitung online, 03.09.2009

Obama spricht vor Kongress zur Gesundheitsreform

WASHINGTON (dpa). Im erbitterten Streit um eine Gesundheitsreform in den USA versucht Präsident Barack Obama wieder die Initiative an sich zu reißen. Wie der TV-Sender CNN berichtete, will Obama dazu in der kommenden Woche vor beiden Häusern des Parlaments sprechen. Er plane eine Rede vor dem Kongress am 9. September, heißt es unter Berufung auf Informationen aus dem Weißen Haus.

Die Erneuerung des Gesundheitssystems ist das wichtigste innenpolitische Reformvorhaben Obamas. Es gibt massiven Widerstand der Republikaner, aber auch Skepsis unter Demokraten. Über 46 Millionen der rund 300 Millionen Amerikaner haben keine Krankenversicherung.

Lesen Sie dazu auch:
Biete Abendessen für Kariesbehandlung - Tauschbörse in USA boomt
Obama gegen Dämonisierung seiner Reformpläne
Gesundheitsreform made in USA

Topics
Schlagworte
Gesundheitspolitik international (7531)
Organisationen
CNN (160)
Personen
Barack Obama (377)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »