Ärzte Zeitung online, 03.09.2009

Obama spricht vor Kongress zur Gesundheitsreform

WASHINGTON (dpa). Im erbitterten Streit um eine Gesundheitsreform in den USA versucht Präsident Barack Obama wieder die Initiative an sich zu reißen. Wie der TV-Sender CNN berichtete, will Obama dazu in der kommenden Woche vor beiden Häusern des Parlaments sprechen. Er plane eine Rede vor dem Kongress am 9. September, heißt es unter Berufung auf Informationen aus dem Weißen Haus.

Die Erneuerung des Gesundheitssystems ist das wichtigste innenpolitische Reformvorhaben Obamas. Es gibt massiven Widerstand der Republikaner, aber auch Skepsis unter Demokraten. Über 46 Millionen der rund 300 Millionen Amerikaner haben keine Krankenversicherung.

Lesen Sie dazu auch:
Biete Abendessen für Kariesbehandlung - Tauschbörse in USA boomt
Obama gegen Dämonisierung seiner Reformpläne
Gesundheitsreform made in USA

Topics
Schlagworte
Gesundheitspolitik international (7660)
Organisationen
CNN (161)
Personen
Barack Obama (384)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »