Ärzte Zeitung online, 13.10.2009

Wichtige Abstimmung über Gesundheitsreform im US-Senat

WASHINGTON (dpa). Im US-Senat steht noch an diesem Dienstag eine wichtige Entscheidung über die von US-Präsident Barack Obama angestrebte Gesundheitsreform an. Wichtigstes Ziel der Vorlage ist es, allen Amerikanern eine Krankenversicherung zu bieten. Es gilt als sicher, dass der Finanzausschuss der Gesetzesvorlage der Demokraten zustimmen wird.

"Alle Amerikaner haben (nach dem Gesetzentwurf) Zugang zu einer Krankenversicherung, die sie sich leisten können", sagte der demokratische Senator Max Baucus. Der Senatsausschuss habe "eine Gelegenheit, um Geschichte zu machen". Derzeit sind 46 Millionen von gut 300 Millionen Amerikanern ohne Versicherung.

Allerdings liegen den beiden Parlamentskammern noch mehrere andere Vorlagen vor, über die ebenfalls noch diskutiert und abgestimmt werden muss. Außerdem steht die Mehrzahl der oppositionellen Republikaner dem Vorhaben nach wie vor ablehnend gegenüber.

Die Erneuerung des Gesundheitssystems ist das wichtigste innenpolitische Reformprojekt Obamas. Er will es bis Ende des Jahres unter Dach und Fach bringen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »