Ärzte Zeitung online, 07.12.2009

Obama beschwört "historische Chance" bei Reform

WASHINGTON (dpa) US-Präsident Barack Obama schaltet sich persönlich in das Ringen um die Gesundheitsreform ein. Obama sprach am Sonntag mit demokratischen Senatoren. Dabei beschwor er die "historische Chance", endlich das Gesundheitswesen zu sanieren und Millionen US-Amerikanern einen Versicherungsschutz zu verschaffen.

Unterdessen geht der seit Monaten anhaltende Streit um das Gesetz weiter. Dabei geht es besonders um den Vorschlag der Demokraten, künftig eine staatliche Versicherung zu schaffen. Höchst umstritten ist auch, ob Krankenkassen für Abtreibung aufkommen sollen.

Obama wollte das Gesetz ursprünglich bis Ende des Jahres unter Dach und Fach bringen, was aber wegen des Widerstands der Republikaner sowie der Skepsis einiger Demokraten als extrem unwahrscheinlich gilt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »