Ärzte Zeitung online, 10.12.2009

Fünf Jahre nach dem Tsunami: 163 Projekte abgeschlossen

BONN (dpa). Fünf Jahre nach dem verheerenden Tsunami im Indischen Ozean hat die Aktion Deutschland Hilft insgesamt 163 Projekte in den Krisengebieten erfolgreich abgeschlossen. Wie das Bündnis von zehn Hilfsorganisationen am Mittwoch in Bonn mitteilte, sind dafür 125 Millionen Euro Spendengelder aus Deutschland investiert worden.

"Wir konnten mindestens 3,5 Millionen Menschen in sieben betroffenen Ländern helfen", sagte Manuela Roßbach, Geschäftsführerin von Aktion Deutschland Hilft. Das Bündnis wurde 2001 gegründet, um im Falle großer Katastrophen weltweit schnell Hilfe zu leisten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »