Ärzte Zeitung online, 17.12.2009

Südafrikas Ex-Gesundheitsministerin gestorben

JOHANNESBURG (dpa). Die ehemalige südafrikanische Gesundheitsministerin Manto Tshabalala-Msimang, die Knoblauch und Olivenöl als wirksame Mittel gegen die Immunschwächekrankheit Aids propagierte, ist tot. Sie starb nach den Angaben ihres Arztes am Mittwoch in Johannesburg an den Folgen einer Lebertransplantation. Sie wurde 69 Jahre alt.

In Südafrika war sie als "Dr. Rote Beete" bekannt, nachdem sie neben Kräutern und Kartoffeln auch Rote Beete als wirkungsvolles Mittel gegen die Immunschwäche bezeichnet hatte.

Tshabalala-Msimang betreute von 1999 bis 2008 unter Präsident Thabo Mbeki das Gesundheitsressort. 2006 hatte eine Gruppe prominenter Aids-Wissenschaftler aus aller Welt in einem offenen Brief an Mbeki den Rücktritt der international umstrittenen Ministerin gefordert.

Lesen Sie dazu auch:
Aids-Kranke werden hingehalten

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »