Ärzte Zeitung, 06.04.2011

Regierung stockt Mittel für Impfinitiative auf

BERLIN (dpa). Die Bundesregierung wird zusammen mit der Stiftung des US-Milliardärs Bill Gates die Mittel für die internationale Impfinitiative GAVI spürbar erhöhen.

Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel (FDP) versprach, der Globalen Allianz für Impfstoffe und Immunisierung dieses Jahr zusätzliche 14 Millionen Euro zu überweisen.

Bislang waren im Bundeshaushalt 2011 nur sechs Millionen Euro für GAVI vorgesehen. Gates sagte, die Vereinbarung trage dazu bei, in "kluge Hilfe zu investieren, die Leben retten kann, Lebensbedingungen verbessert und prosperierende und stabile Gesellschaften aufbaut".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »