Kongress, 28.04.2011

Internisten aus Rumänien sind zu Gast beim Internistenkongress

WIESBADEN (hub). Was 2010 begonnen hat, wird 2011 fortgesetzt: Partner-Organisationen nehmen am Kongress teil.

Um den fachlichen Austausch auf internationaler Ebene zu verstärken, hatte die DGIM 2010 erstmalig einen Partner aus dem Ausland zu ihrer Jahrestagung eingeladen: die Tschechische Gesellschaft für Innere Medizin (CIS). Die tschechischen Internisten richteten gemeinsam mit deutschen Referenten das Symposium "The cardiometabolic risk" aus.

In diesem Jahr sind Internisten aus Rumänien zu Gast beim Internistenkongress in Wiesbaden. Und wie im vergangenen Jahr gibt es wieder ein gemeinsames Symposium, diesmal zum Thema "Herz und Endokrinologie". Das vielfältige Beziehungsgeflecht von kardiovaskulärem und endokrinologischem System wird in mehreren Vorträgen konkret unter die Lupe genommen.

Die DGIM hat damit ihren Plan, künftig jedes Jahr eine Partnergesellschaft aus einem anderen europäischen Land einzuladen und gemeinsam ein Symposium zu gestalten, 2011 weiter umgesetzt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »