Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 21.05.2011

Deutsche mögen Auslandsmedizin

HAMBURG (HL). Fast jeder dritte Patient, der sich im vergangenen Jahr im EU-Ausland hat behandeln lassen, hat dies gezielt getan.

Nach einer Umfrage des wissenschaftlichen Instituts der Techniker Krankenkasse waren zu 50 Prozent Kostengründe ausschlaggebend, zu 49 Prozent eine Kombination mit dem Urlaub.

In Anspruch genommen wurden Kuren etwa in Tschechien oder Zahnarztbehandlungen in Polen. Zu 95 Prozent waren die Patienten mit der Mitarbeiterqualifikation, der technischen Ausstattung und dem Behandlungsergebnis zufrieden oder zumindest eher zufrieden. Kein Problem ist die Sprache.

Topics
Schlagworte
Gesundheitspolitik international (7858)
Organisationen
TK (2283)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »