Ärzte Zeitung online, 21.05.2011

Zahl der Choleratoten in Haiti auf 5200 gestiegen

PORT-AU-PRINCE (dpa). Die Behörden in Haiti haben die seit sieben Monaten wütende Cholera weiterhin nicht im Griff. Das Gesundheitsministerium teilte am Samstag in Port-au-Prince mit, die Zahl der Choleratoten sei auf über 5200 gestiegen.

Die Seuche war zum ersten Mal seit über einem Jahrhundert im Oktober des vergangenen Jahres in der zentralen Provinz Artibonite ausgebrochen.

Seitdem sind nach den jüngsten Angaben über 300.000 Menschen erkrankt. Derzeit sterben vier Menschen pro Tag an der Krankheit, rund 560 infizieren sich täglich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »