Ärzte Zeitung, 07.06.2011

Fälschungen gibt es auch in der Medizintechnik

BERLIN (af). Produktpiraterie stellt für die Medizintechnik ein zunehmendes Problem dar. Dies teilte der Bundesverband Medizintechnik der "Ärzte Zeitung" anlässlich des Anti-Fälschungstages mit.

Nicht betroffen seien technisch komplexe Produkte wie Herzschrittmacher oder Tomografen. Bei Spritzen, Kanülen, Blutzuckerteststreifen und Kondomen jedoch stießen die Hersteller immer wieder auf Kopien.

Auch die Verpackungen würden nachgemacht. Ein Problem sind die für die Einfuhr nach China einzureichenden Unterlagen, anhand derer sich Produkte kopieren lassen, heißt es beim BVMed.

Topics
Schlagworte
Gesundheitspolitik international (7758)
Organisationen
BVMed (316)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »