Ärzte Zeitung, 12.07.2011

EU-Länder können sich für gentechnikfrei erklären

STRASSBURG (taf). Österreich und Bayern können sich künftig zur gentechnikfreien Zone erklären. Der Anbau von gentechnisch veränderten Organismen (GVO) in der EU soll von den Mitgliedstaaten verboten werden können.

Diesen Vorschlag der EU-Kommission hat das Europäische Parlament mit großer Mehrheit gebilligt. Zwar soll die EU-Lebensmittelbehörde EFSA weiter die Unbedenklichkeit über die Zulassung von GVO entscheiden.

Aber die Mitgliedstaaten können einen Rechtsrahmen für ihr Hoheitsgebiet schaffen und vom EFSA-Votum abweichen. Die grüne Europaabgeordnete Rebecca Harms nannte dies einen "Sieg der Vernunft".

Dagegen bedauerte der umweltpolitische Sprecher der FDP im EP, Holger Krahmer: "Das ist ein schwarzer Tag für den Binnenmarkt. Es ist bedauerlich, dass wir für Anti-Technolgie-Reflexe den Binnenmarkt aufgeben."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »