Ärzte Zeitung online, 26.08.2011

Alkoholmissbrauch in Großbritannien eskaliert

LONDON (ast). Trinkfreudige Briten. Jährlich werden mehr als eine Million Patienten in Großbritannien als Folge von Alkoholabusus im Krankenhaus behandelt. Britische Ärzte sind alarmiert.

Wie aus aktuellen Zahlen des Londoner Gesundheitsministeriums hervor geht, wurden im vergangenen Jahr landesweit rund 1,1 Millionen Patienten stationär behandelt, nachdem sie zuviel getrunken haben. Das sind 25 Prozent mehr Krankenhausbesuche als Folge von Alkoholabusus als vor fünf Jahren.

In nordenglischen Städten wie Liverpool ist das Problem besonders groß. In Liverpool kommen pro 100.000 Einwohner 3114 alkoholbedingte Klinikeinweisungen. Britische Ärzte reagierten alarmiert. Sie verlangen eine stärkere Einbindung des staatlichen Hausarztsektors in die Prävention von Alkoholabusus.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »