Ärzte Zeitung online, 01.10.2011

Patient bekam 1000 Schachteln Tabletten innerhalb von zwei Monaten

BELGRAD (dpa). Einem einzigen Patienten hat ein serbischer Arzt innerhalb von zwei Monaten auf 533 Rezepten etwa 1000 Schachteln Tabletten verschrieben.

Der 55-jährige Arzt wurde deshalb in der Stadt Kragujevac verhaftet, wie Belgrader Medien am 1. Oktober übereinstimmend berichteten.

Obwohl der Patient die Medikamente meist in ein und derselben staatlichen Apotheke abgeholt habe, hätten die Pharmazeuten keinen Verdacht geschöpft, erklärte demnach die Polizei.

Der Patient habe die Medikamente an den Arzt weitergereicht, der sie dann verkaufte. Es seien wenigstens 83 weitere ähnliche Fälle aufgedeckt worden.

Das serbische Gesundheitssystem gilt als eines der korruptesten in Europa.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »