Ärzte Zeitung, 06.09.2012

Pakistan

Verräterischer Amtsarzt? Helfer ausgewiesen

ISLAMABAD (dpa). Pakistan hat die Ausweisung aller sechs ausländischen Mitarbeiter der Hilfsorganisation "Save the Children" verfügt.

Der Sprecher des Hilfswerks in Islamabad, Ghulam Qadri, sagte,am Donnerstag das Innenministerium habe keine Gründe genannt.

"Save the Children" war beschuldigt worden, Kontakte zu einem pakistanischen Amtsarzt gehabt zu haben, der den USA bei der Suche nach Al-Qaida-Chef Osama bin Laden geholfen haben soll.

Qadri sagte, die Hilfsorganisation habe mit dem Fall nichts zu tun gehabt, er sei vom Innenministerium auch nicht angesprochen worden. Der Einsatz in Pakistan werde mit einheimischen Mitarbeitern fortgesetzt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »