Ärzte Zeitung, 18.11.2012

Frankreich

Chirurgen brechen Streikaktion ab

PARIS. Frankreichs niedergelassene Chirurgen und andere Ärzte, die seit Montag gegen eine Begrenzung der Honorare gestreikt hatten, haben ihren Protest ohne konkrete Ergebnisse am Donnerstag eingestellt.

Rund 2000 Ärzte haben erfolglos vor dem Pariser Gesundheitsministerium demonstriert. Jetzt planen sie neue Aktionen, vor allem um die Bevölkerung über die wahren Kosten ihrer Leistungen zu informieren, die mit den offiziellen Honoraren der Krankenversicherung nicht zu decken sind.

Außerdem machen nach Meinung der Ärzte die Zusatzversicherungen, die normalerweise den von der gesetzlichen Krankenversicherung nicht bezahlten Anteil ihren Honorare übernehmen sollen, Milliardengeschäfte, statt die ärztlichen Honorare richtig zu erstatten.

Die streikenden Ärzte wurden von jungen Assistenzärzten, die sich nach ihrer Krankenhauszeit als Fachärzte niederlassen werden, unterstützt.

In ganz Frankreich haben sie am Montag sowie erneut am Freitag demonstriert. Die jungen Ärzte fordern für sich das Recht, nach ihrer Niederlassung ihre Gebühren selbst festlegen zu dürfen.

Anderenfalls wären sie nicht in der Lage, moderne Praxen und Geräte zu finanzieren. Am 20. November planen niedergelassene Chirurgen und Assistenzärzte eine gemeinsame Demonstration in Paris.

Danach drohen die Chirurgen mit weiteren Streiks, auch wenn durch solche Aktionen vor allem die Patienten betroffen seien - und auch die wirtschaftliche Lage der Praxen und Privatkliniken dadurch gefährdet würde. (ddb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »