Ärzte Zeitung, 19.02.2013

Großbritannien

Pferdefleisch in Klinikküchen entdeckt

LONDON. Der britische Pferdefleisch-Skandal weitet sich auf Krankenhäuser in Großbritannien aus.

Wie ein Sprecher des Londoner Gesundheitsministeriums am Wochenende bestätigte, sind "zahlreiche Kliniken" mit Fleischprodukten beliefert worden, die nicht deklariertes Pferdefleisch enthielten.

Wie viele Krankenhausküchen im Königreich genau mit kontaminierten Fleischprodukten beliefert wurden, ist bislang unklar. Fest steht, dass zahlreiche Kliniken des staatlichen Gesundheitsdienstes (National Health Service, NHS) in Nordirland betroffen sind.

Ein NHS-Sprecher in Belfast bestätigte, dass etliche Lieferungen von Hamburgern an nordirische Kliniken "zwischen fünf und 30 Prozent Pferdefleisch" enthielten.

Das hätten entsprechende DNA-Tests bei diesen Produkten ergeben. Laut Auszeichnung sollten die Hamburger ausschließlich Rindfleisch enthalten.

Die Hamburger wurden inzwischen aus dem Verkehr gezogen. (ast)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »