Ärzte Zeitung, 28.06.2013

Protest in der Türkei

Weigeldt sichert Ärzten Solidarität zu

BERLIN. In seiner Eigenschaft als Vizepräsident der Vereinigung europäischer Hausärzte hat Ulrich Weigeldt türkischen Kollegen seine Solidarität zugesichert.

"Wir akzeptieren es nicht, dass Ärzte, die den durch die gewaltvollen Polizeieinsätze verletzten Menschen zur Hilfe kommen, verfolgt werden."

Beunruhigt zeigte sich Weigeldt über Ermittlungen des türkischen Gesundheitsministeriums gegen den Ärzteverband des Landes. (HL)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »