Ärzte Zeitung, 06.08.2014

Großbritannien

Klinikqualität soll vergleichbar werden

LONDON. Jedes fünfte Krankenhaus des staatlichen britischen Gesundheitsdienstes (National Health Service) vertuscht nach Angaben des Londoner Gesundheitsministeriums Behandlungsfehler. Die Regierung Cameron kündigte Maßnahmen an, um den stationären Sektor transparenter zu machen.

Konkret soll es durch eine Webseite für Patienten leichter werden, die Versorgungsqualität in einzelnen Staatskliniken zu vergleichen. Das wird von Patientenorganisationen begrüßt.

Das Gesundheitsministerium mutmaßt, durch eine bessere Patienteninformation und größere Transparenz könnten "jährlich "bis zu 12.000 Todesfälle" sowie "mehrstellige Millionenbeträge" für Schadensersatzansprüche vermieden werden. (ast)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »