Ärzte Zeitung, 06.08.2014

Großbritannien

Klinikqualität soll vergleichbar werden

LONDON. Jedes fünfte Krankenhaus des staatlichen britischen Gesundheitsdienstes (National Health Service) vertuscht nach Angaben des Londoner Gesundheitsministeriums Behandlungsfehler. Die Regierung Cameron kündigte Maßnahmen an, um den stationären Sektor transparenter zu machen.

Konkret soll es durch eine Webseite für Patienten leichter werden, die Versorgungsqualität in einzelnen Staatskliniken zu vergleichen. Das wird von Patientenorganisationen begrüßt.

Das Gesundheitsministerium mutmaßt, durch eine bessere Patienteninformation und größere Transparenz könnten "jährlich "bis zu 12.000 Todesfälle" sowie "mehrstellige Millionenbeträge" für Schadensersatzansprüche vermieden werden. (ast)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »